Fachtagung 2016

Die Fachtagung Kampfmittelbeseitigung 2016, die der Bund Deutscher Feuerwerker und Wehrtechniker e.V. (BDFWT) am 29. Februar und 01. März 2016 in Bad Kissingen durchgeführt hat, war ein toller Erfolg.

Diesmal hatten sich 243 Fachleute nach Bad Kissingen begeben, um diese Fachtagung zu erleben, Neues zu hören und Kontakte zu pflegen oder anzubahnen. Die Fachtagung wurde durch eine tagungsbegleitende Ausstellung bereichert, wo sich der Besucher informieren konnte und relativ einfach die Möglichkeit zum direkten Vergleich hatte. Unser ganz besonderer Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und die zahlreichen Aussteller.

Programm Stand 29.02.2016

Die Fachvorträge werden hier in Kürze eingestellt, es wird darauf hingewiesen die Urheberrechte der Verfasser zu berücksichtigen.

Tagungsunterlagen Fachtagung KpfmBes 2016

Tagungsunterlage 2016

Vorträge von Montag, dem 29. Februar 2016

zum Vortrag Thema 2, Bedürfnisse und Erwartungen der Spezialtiefbau-Branche an die Kampfmittelfreiheit vor Baubeginn,
Dipl.-Ing. Uwe Hinzmann Vorsitzender der Bundesfachabteilung Spezialtiefbau des Deutschen Bauindustrieverbandes
zum Vortrag Thema 3, Berücksichtigung von Kampfmitteln im Baugenehmigungsverfahren Im Wesentlichen am Beispiel des Landes Niedersachsen,
Dipl.-Ing. (FH) Tanja MüllerStadtplanerin und Architektin
zum Vortrag Thema 4, Fall Studie „eine aktive P²I-Sondierung in Baunatal“,
Dipl. Geophys. Andreas DonatBetriebsleiter Ebinger Prüf- und Ortungstechnik GmbH
zum Vortrag Thema 5, Eine erste juristische Betrachtung des § 1 Abs. 4 Satz 4 das Gesetz gilt jedoch, – bei Fundmunition auch für das Aufsuchen, Freilegen, Bergen und Aufbewahren,
Dr. jur. Florian EnglertRechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, Schrobenhausen
zum Vortrag Thema 6, DIN EN ISO 17025 und DIN EN ISO 17020Prüflaboratorien und Inspektionsstellen in Gegenüberstellung zu anderen Institutionen im nationalen und internationalen Bereich,
Dr. Frank Küchler DAKKS GmbH
zum Vortrag Thema 7, Die Vorteile einer Akkreditierung nach DIN EN ISO 17025 im Bereich der Kampfmittelbergung in der Anwendung. 5 Jahre Erfahrung als akkreditiertes Prüflaboratorium. Rechtssicherheit, Anwendungssicherheit,
Dipl.-Ing. (FH) Stefan Schiessl Terrasond Kampfmittelräumung GmbH
zum Vortrag Thema 8, Eine Betrachtung zur Kampfmittelverordnung der Freien und Hansestadt Hamburg vom 01.10.2014,
Leif Nebel Vorsitzender des Bündnisses Sicher Bauen und Wohnen in Hamburg
zum Vortrag Thema 8a, Einsatz von Nachunternehmern bei der Kampfmittelräumung,
Dr. Wolfgang HoppRechtsanwälte Zenk Hamburg
zum Vortrag Thema 9, Untersuchung eines Kampfstoffmunitionsdepots mit faszinierenden Bildern aus der Vernichtungszeit nach dem Krieg,
Dipl.-Geologe Alexander Schwendner IBH Weimar, Büro Bayern
zum Vortrag Thema 10, Die Munitionsdemilitarisierung und Entsorgung unter dem Schwerpunkt der Wirtschaftlichkeit.Eine Vorstellung der EST Energetics GmbH und des Spreewerk Lübben GmbH im Verbund,
Sven Schröder Leiter VertriebEST Energetics GmbH
zum Vortrag Thema 11, Nutzung von WebGIS-Technologie in der Kampfmittelbeseitigung,
Thomas GersthoferEsri Deutschland GmbH
zum Vortrag Thema 12, Nutzung von multisensoralen Fernerkundungsdaten,
Dr. Thomas BahrHARRIS – Exelis Visual Information Solutions GmbH
zum Vortrag Thema 13, Vorgangsbearbeitung mit GIS-Integration,
Michael AustARC-GREENLAB GmbH

 

Vorträge von Dienstag, den 01. März 2016

zum Vortrag Thema 14, „Qualitätskriterien Kampfmittelvorerkundung“,
Dipl.-Geogr. Marco EcksteinLuftbilddatenbank Dr. Carls GmbH
zum Vortrag Thema 15, Die Qualitätssicherung in der Kampfmitteldetektion,
Dr. Andreas FischerSensys GmbH
zum Vortrag Thema 16, Qualifizierung der Fachplaner / Aufbau einer universitären(Zusatz-) universitären (Zusatz) Ausbildung für Ingenieure,
Dr.-Ing. Claas Meier UniBwMünchenDipl.-Geol. Martin Kötter IFAH GbR
zum Vortrag Thema 17, Munition im Meer – vom Reden zum Handeln! Was hat sich im Jahr 2015 getan und was wird 2016 bringen,
Jens Sternheim, Vorsitzender des BLANO* EK Munition im MeerMELUR Schleswig-Holstein Kiel
zum Vortrag Thema 18, Munition im Meer – Detektion und Kartierung – Politischer Forderung vs. praktische ErfahrungenBericht über Experimente in der Kieler Bucht,
Claus Böttcher, Geschäftsführer des BLANO EK Munition im MeerMELUR Schleswig-Holstein Kiel
zum Vortrag Thema 19, Einsatz von Magnetometern in modernen Trägersystemen (z. B. ROV),
Dipl.-Ing. Nico Hanemann, MBA Sales ManagerInstitut Dr. Foerster GmbH & Co.KG
zum Vortrag Thema 20, Systeme und Werkzeuge für die passiven Schutzmaßnahmen,
Dipl.-Ing Arnd LemhöfercompositionX GmbH
zum Vortrag Thema 21, Offshore Kampfmittelräumung – Wissen und Nichtwissen,
Dipl.-Biol. Jürgen Agarius-Beratender Ingenieur- Hannover

Comments are closed.